Bronze für Nina Christen

Sportschützin Nina Christen schiesst sich sensationel zu Olympia Bronze. Der Schweiz gelingt ein Traumstart an den Olympischen Spielen in Tokio! Gleich in der allerersten von 339 Medaillenentscheidungen schlägt am frühen Samstagmorgen die Stunde von Nina Christen. Im Luftgewehrschiessen über zehn Meter gelingt der 27-Jährigen ein Exploit.

Nur Qian Yang aus China und die Russin Anastasiia Galashina waren besser als die Schweizer Gewehrschützin aus Wolfenschiessen NW. Nach den ersten zwei Serien lag die Schweizerin im Final noch auf den Plätzen sieben und sechs. Christen zeigte in der Elimination eine grossartige Aufholjagd und kämpfte sich Schuss um Schuss nach vorne. Die 27-Jährige zeigte Nerven aus Stahl und feuerte keinen Schuss unter 10.4 ab. Erst als es um die Medaillenplätze ging unterlag Christen gegen die Russin Anastasiia Galashina um 0.8 Punkte und wird verdient Dritte. 

Schon vor fünf Jahren sorgte mit Heidi Diethelm-Gerber eine Schützin für die erste Schweizer Medaille.

 

Weitere Infos und Videos

 

Schiesssport

Unser Trainings- und Schiessbetrieb wird am 19. Mai wieder aufgenommen.

An den Obligatorisch Daten 2021 kann (ohne Probeschüsse, und vor dem OP Programm!) das Feldschiessen geschossen werden.